Verein

Vereinsvorstand

Mag. Gerhard Peinhaupt

Mag. Gerhard Peinhaupt

Obmann
Werner Zobernig

Werner Zobernig

Obmann Stellvertreter
Mag. Christa Peißl

Mag. Christa Peißl

Kassierin
Mag. Philipp Papst

Mag. Philipp Papst

Kassierin Stellvertreter
Mag. Anna-Lena Papst

Mag. Anna-Lena Papst

Schriftführerin
Maria Neuhold

Maria Neuhold

Schriftführerin Stellvertreterin
DI Christoph Resl

DI Christoph Resl

Kassaprüfer
Mag. Christian Braunig

Mag. Christian Braunig

Kassaprüfer Stellvertreter
Simon Karl Klasnic

Simon Karl Klasnic

Beirat
DI Thomas Kahlbacher

DI Thomas Kahlbacher

Beirat
Manfred Gollowitsch

Manfred Gollowitsch

Beirat

Trainerteam

Die Jugendarbeit im SkiClub Graz funktioniert Generationen übergreifend. Wir betreuen unseren Rennlaufkader mit dynamischen, aus dem Rennlauf kommenden TrainerInnen und InstruktorInnen aus. Damit das Wissen um den perfekten Schwung stets am neuesten Stand bleibt, bilden sich unsere Trainer und Instruktoren ständig fort. Bestens betreut, findet ihr mit uns durch einen jeden Stangenwald. See you soon 🙂

Mag. Philipp Papst

Mag. Philipp Papst

Chef Trainer
Mag. Anna-Lena Papst

Mag. Anna-Lena Papst

Instruktor
DI Thomas Kahlbacher

DI Thomas Kahlbacher

Trainer
Simon Karl Klasnic

Simon Karl Klasnic

Trainer/Instruktor
Marc Muster

Marc Muster

Trainer
BEd Anneliese Kahlbacher

BEd Anneliese Kahlbacher

Trainer
Laura Josefa Klasnic

Laura Josefa Klasnic

Skilehrer-Anwärter
Waltraud Ulrike Klasnic

Waltraud Ulrike Klasnic

Skilehrer-Anwärter
Nikolaus Greimel

Nikolaus Greimel

Instruktor
Michael Winkler

Michael Winkler

Trainer
Lena Fischer

Lena Fischer

Trainer
Nicolas Gretler

Nicolas Gretler

Trainer
Manfred Gollowitsch

Manfred Gollowitsch

Trainer
Maximilian Gretler

Maximilian Gretler

Trainer

Trainer in Ausbildung

Elisabeth Greimel

Elisabeth Greimel

Trainer
Stefan Peißl

Stefan Peißl

Trainer
Thomas Kubat

Thomas Kubat

Trainer
Felix Payerl

Felix Payerl

Trainer
Christoph Sochor

Christoph Sochor

Trainer

Trainerteam außer Dienst

Bsc. Eva Maria Kahlbacher

Bsc. Eva Maria Kahlbacher

Instruktor
Maria Neuhold

Maria Neuhold

Trainer a.D.
DI Christoph Resl

DI Christoph Resl

Trainer a.D.
Mag. Christian Braunig

Mag. Christian Braunig

Trainer a.D.
Mag. Gerhard Peinhaupt

Mag. Gerhard Peinhaupt

Trainer a.D.
Werner Zobernig

Werner Zobernig

Trainer a.D.
Horst Tatschl

Horst Tatschl

Trainer a.D.
Msc. Stefan Wallner

Msc. Stefan Wallner

Trainer a.D.
Robert Harb

Robert Harb

Trainer a.D.
Karl Kahlbacher

Karl Kahlbacher

Trainer a.D.
Michael Allesch

Michael Allesch

Trainer a.D.
Mag. Bernd Kahlbacher

Mag. Bernd Kahlbacher

Trainer a.D.

Kampfrichter

Manfred Gollowitsch

Manfred Gollowitsch

Kampfrichter
Marc Muster

Marc Muster

Kampfrichter
Nikolaus Greimel

Nikolaus Greimel

Kampfrichter

ÖSV Kampfrichter

Allgemeine Bestimmungen für Kampfrichter      (alpin und nordisch)

1.1 Um eine einwandfreie und den Bestimmungen der ÖWO entsprechende Durchführung aller Wettkämpfe im ÖSV zu gewährleisten, werden alle Funktionäre, die Aufgaben technischer Natur erledigen sollen, nach entsprechender Anmeldung zu Kampfrichtern ausgebildet und geprüft.

1.2 Das gesamte Kampfrichterwesen untersteht dem ÖSV-Kampfrichterreferenten, in den Landesverbänden den LKR.
Die LKR können zur Unterstützung in den einzelnen Bezirken oder Regionen innerhalb ihres LSV KR bestellen und diese bestimmten Aufgaben zuteilen. Diese KR tragen die Bezeichnung „Gebietskampfrichter“ (GKR).

1.3 Jeder KR und KRAnwärter muss Mitglied des ÖSV sein, wobei diese Mitgliedschaft bei den jährlich stattfindenden Wiederholungskursen (in der Regel im Herbst) nachzuweisen ist. Nichtmitglieder verlieren die KR-Lizenz.

1.4 Die ÖSV-KR und KRA sollten sich aus versicherungstechnischen Gründen bei sogenannten „wilden Rennen“ in keiner Funktion betätigen.

1.5 Jedes ÖSV-Mitglied, das sich als KR zur Verfügung stellen möchte, muss durch seinen Verein dem LKR oder GKR mittels Vordruck schriftlich gemeldet werden. Die Anmeldung muss mit Vereinsstempel und Unterschrift des Sektionsleiters versehen sein. Als Mindestalter für KRA gilt das vollendete 17. Lebensjahr.

1.6 Nach erfolgter Anmeldung erhält der KRA einen KRA-Pass. Er hat dann unter Aufsicht von KR möglichst in jeder Funktion, für die kein KR zwingend vorgeschrieben ist, tätig zu sein und alle angesetzten Lehrgänge, Wiederholungsschulungen u.ä. zu besuchen, im KRA-Pass einzutragen und bestätigen zu lassen. Zumindest einmal während seiner Ausbildungszeit hat sich der KRA bei einem ÖSV-Punkterennen als Assistent des CHefKR über die volle Veranstaltungsdauer zur Verfügung zu stellen. Für diese Tätigkeit gebührt dem KRA keine Entschädigung. Der CHKR hat über die Tätigkeit des Assistenten eine Beurteilung auszustellen und dem LKR mit dem Veranstaltungsbericht einzusenden. Nach mindestens drei Einsätzen, und wenn alle oben angeführten Erfordernisse erfüllt wurden, kann der KRA zur KR-Prüfung antreten.

1.7 Nach erfolgreich abgelegter Prüfung wird der KRA zum KR ernannt. Er erhält das Diplom, das KR-Abzeichen und bei jeder KR-Info eine gültige Jahresmarke.

1.8 KRA, welche zweimal ohne Entschuldigung einer Einladung zur Ablegung der KR-Prüfung nicht Folge geleistet haben, werden aus der Anwärterliste gestrichen. Eine Wiederaufnahme als KRA kann nur über neuerlichen Antrag erfolgen. Sollte der nicht wahrgenommene Prüfungstermin weniger als drei Jahre zurückliegen, kann eine neuerliche Prüfung nach einem weiteren „Praxiswinter“ abgelegt werden.

1.9 Jährlich mindestens einmal hat der LKR Wiederholungslehrgänge für alle KR und KRA auszuschreiben, wobei die Teilnahme an diesen Lehrgängen für alle KR und KRA verpflichtend ist. Ein KR kann sich innerhalb eines Zeitraumes von 3 Jahren höchstens einmal für einen solchen Lehrgang entschuldigen. Fehlt er innerhalb dieses Zeitraumes öfter als einmal, so ist er aus der KR-Kartei zu streichen. Eine Wiederaufnahme als KR ist innerhalb von 3 Jahren nach Ablegung einer mündlichen Teilprüfung möglich. Bei längerer Absenz kann er erst dann wieder als KR geführt werden, wenn er nochmals die gesamte Prüfung (schriftlich und mündlich) ablegt.

1.10 Die Termine für alle Lehrgänge, Schulungen und Prüfungen werden vom LKR ausgeschrieben. Ein Exemplar dieser Ausschreibung ist dem ÖSV-KR-Referenten zu senden. Dieser hat das Recht, an diesen Lehrgängen oder Prüfungen teilzunehmen oder einen Vertreter dazu zu entsenden.

1.11 Als Grundlage der Lehrgänge und Prüfungen dienen ausschließlich die Bestimmungen dieser ÖWO.

1.12 KR, die das 60. Lebensjahr vollendet haben und eine mindestens zehnjährige, lückenlose KR-Tätigkeit nachweisen können, sind von der Pflicht enthoben, Einsätze nachweisen zu müssen. Sie können weiter mitarbeiten und behalten das KR-Abzeichen auf Lebenszeit.

1.13 Wer eine 25-jährige bzw. 40-jährige Tätigkeit als KR nachweisen kann, erhält auf Antrag des LKR das entsprechende Abzeichen sowie das dazugehörige Diplom.

1.14 Im KR-Pass dürfen nur jene Verbandsveranstaltungen eingetragen und vom CHKR der jeweiligen Veranstaltung bestätigt werden, die mittels Wettkampfantrag angemeldet wurden und im Terminkalender der LSV aufscheinen. Weiters werden als Einsatz, Vereinsmeisterschaften sowie Ortsjugend- und Schülertage, anerkannt, sofern sie nach den Bestimmungen dieser ÖWO durchgeführt wurden.

1.15 Die gültige Jahresmarke wird beim Schulungsbesuch ausgegeben und auf die ÖSV-Mitgliedskarte (KR Pass) geklebt.

1.16 Alle KR und KRA sind verpflichtet, ev. eingetretene Änderungen (Vereinswechsel, Wohnungsanschrift, Telefonnummer, Namensänderung etc.) sofort dem LKR oder GKR schriftlich mitzuteilen.
1.17 KR, die den an sie gestellten Anforderungen nicht entsprechen, Verstöße gegen die Bestimmungen der ÖWO dulden, nicht mindestens 2 Einsätze in einer Saison nachweisen können (Schulungen und Wiederholungslehrgänge zählen nicht als Einsatz in diesem Sinn) oder die Wiederholungskurse nicht besuchen, werden aus der KR-Liste gestrichen.

1.18 KR, die vom GKR, vom LKR oder vom ÖSV-KR-Referenten bzw. auf Ersuchen eines Veranstalters zu einem Wettkampf entsandt werden, haben Anspruch auf die Vergütung von Fahrtspesen, Unterkunfts- und Verpflegungskosten, sonstigen Barauslagen sowie auf die von der ÖSV-Präsidentenkonferenz festgesetzte KR-Gebühr. Siehe ÖSV-Gebührentabelle im ÖWÖ-Zusatz und im Handbuch des jeweiligen LSV.

RennläuferInnen

Ob alt oder jung alle RennläuferInnen und Ihre Ergebnisse findest du unter: http://www.skizeit.net/clubs/916

​Vielen Dank liebe Eltern, dass Ihr eure Jugend zum Schneesport motiviert. Die frische Luft tut uns allen gut, ​euer Team Skiclub Graz

Raiffeisen Skibezirk 10 2018

17.12.2017 Technik-Workshop Reiteralm (kein Rennen)

06.01.2018 RTL SV St.Radegund Grebenzen

13.01.2018 Doppelrennen RTL und Slalom DSG und SCGraz Gaal

28.01.2018 Profi-Slalom SVU Hart-Purgstall Modriach

11.03.2018 SL Deutschfeistritz/Stattegg Gaal

17.03.2018 Kombi-Race DSG Steiermark Gaal

ÖSV Rennlauf-Versicherung verpflichtend!!

Alle TeilnehmerInnen an Trainings, Racecamps, Cuprennen bzw. Trockentraining müssen ÖSV-Mitglied sein, da sonst weder für den Teilnehmer noch für den Trainer die Unfall- (Bergung) bzw. die Haftpflichtversicherung gilt! ACHTUNG:

Die ÖSV-Mitgliedschaft ist nur gültig, wenn auch die Vereinsmitgliedschaft bezahlt wurde. Bitte die Mitgliedsbeiträge fristgerecht einzahlen! Sicherheit liegt uns am Herzen und ist immer an erster Stelle.